Zu den Pidig- und Kradorfer Almen in Gsies

Pidig- und Kradorfer AlmenIm Gsiesertal bin ich aufgewachsen und deshalb bietet für mich dieser Urlaubsort die besten Voraussetzungen für Wandertouren. Eine meiner Lieblingswanderungen ist jene zu den Pidig- und Kradorfer Almen. Ausgangspunkt ist die Talschlusshütte in St. Magdalena, von hier aus folgt man der Beschilderung Nr. 49 talaufwärts. Entlang des Pidigbaches beginnt das leicht ansteigende Waldsträßchen. Da man die Almen von zwei Seiten aus erreichen kann, empfiehlt sich auch der naturbelassene Fußpfad an der anderen Talseite. Nach einer Gehzeit von 50 Minuten erreicht man die rechts liegende Pidigalm bzw. die gegenüberliegende Kradorfer Alm. Die bewirteten Almen laden zum Einkehren ein. Bei selbstgemachten Niggilan, Speckplatten oder Graukäse mit Zwiebel kann man schließlich nicht nein sagen. Gehfreudige können beim Heimweg den Wegweiser "Hinterbergkofel" folgen. Der leicht ansteigende Waldweg führt in etwa 20 Minuten auf den leicht absteigenden Forstweg hinaus und hinunter zum Ausgangspunkt. Für mich ist diese Wanderung eine meiner "Lieblingsplatzlan". Hier kann man so richtig gut entspannen und die Natur genießen. Auch für Familien sehr empfehlenswert. Die Kinder können am kleinen Stausee entlang des Waldweges Flöße aus Holz basteln und diese schwimmen lassen, so wie wir es früher taten... Auf dieser Seite finden Sie die Höhenkarte zur Tour. Foto: @Fotolia / dimizu Ein Lieblings-PLATZL von… Sandy

Reviews are closed.