Die Schlandersburg im Vinschgau

SchlandersburgAn die Flanke des Sonnenberges angelehnt, offenbart sich kulturhistorisch Interessierten im Vinschger Hauptort Schlanders ein wahrlich beeindruckender Zeitzeuge: die Schlandersburg. Einst - genauer gesagt im 13. Jahrhundert - ein einfacher Wohnturm, dessen Überreste noch heute im Bibliotheksbereich zu sehen sind, wurde die Anlage ab 1600 durch stetige Zubauten zum ansehnlichen Adelssitz ausgebaut.

Heute beherbergt die stolze Burg Landesämter sowie eine Bibliothek, welche vom Architekten Werner Tscholl geplant wurde.
Im markanten Schlosshof, der mit einer Katzenkopfpflasterung versehen ist, werden Konzerte und Kunstausstellungen abgehalten.

Für mich als echten Vinschger ist die Burg vom Dorfbild der Gemeinde Schlanders nicht mehr wegzudenken und daher einer meiner liebsten Orte!

Ein Lieblings-PLATZL von…

Günther

Reviews are closed.